Neues 2019

buch aktuell 18.11.2019

buch aktuell

Vorlesetag 15.11.2019

Vorlesetag Vorlesetag

(Fotos: Luise Harloff)



Fontane und seine Frauen 30.10.2019

Fontane und seine Frauen Fontane und seine Frauen Fontane und seine Frauen Fontane und seine Frauen Fontane und seine Frauen

Am 30. Oktober 2019 fand unsere vorletzte Veranstaltung für dieses Jahr statt!

Anlässlich der Wiederkehr des 200. Geburtstages des Dichters und Schriftstellers Theodor Fontane am 30. Dezember haben wir die Frauen aus seinem Umfeld und seine Romanfiguren auferstehen lassen - natürlich nur in Buchform.

Ausgehend von Christine von Brühls wunderbarer Sammlung „Gerade darum sind sie mir lieb - Fontanes Frauen“ stellten wir unseren Gästen die neuesten Bücher zu Fontane und seinen Frauen vor. Dazu gehörte auch Dagmar von Gerstorffs Buch „Vaters Tochter – Theodor Fontane und seine Tochter Mete“ sowie die Theodor Fonanes wundersame Frauen eine Zusammenstellung der Frauenfiguren aus den Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Incl. Ausflüge in die Damen der Romane, die ja alle einen „Knax“ weg hatten, wie der Autor es ausgedrückt hatte. Zum guten Schluss präsentierten wir dann noch mit Dieter Richters bei Wagenbach erschienenem Büchlein „Fontane in Italien“, und somit nicht nur das reisende Ehepaar Fontane als Pauschaltouristen sondern gleichzeitig als eine amüsante Satire auf das neue Reisen zu lesen ist.

Eine bunte Mischung von der Biographie bis zum Roman mit einem kleinen Ausflug in die Lyrik.

Das Publikum war äußerst kenntnisreich und sehr interessiert.

Es gibt noch Karten! 26.9.2019

Vorverkauf Vorverkauf Vorverkauf

Unterstützen Sie die Kinderwunschbaumaktion. Karten gibt es bei uns.

Kartoffelfest 13.10.2019

Kartoffelfest Kartoffelfest

Die Frauen vom Club SI-Delmenhorst verkauften wieder mit viel Elan und Freude den Delmenhorster Adventskalender und hielten auch einigen ungeplanten Regengüssen wacker stand, so dass es am Ende eine gut gefüllte Kasse gab worüber sich alle sehr gefreut haben. Weitere Adventskalender der Soroptimistinnen sind noch in der Buchhandlung zu haben.

Kleine Raupe Nimmersatt 26.9.2019

Kleine Raupe Nimmersatt Kleine Raupe Nimmersatt Kleine Raupe Nimmersatt Kleine Raupe Nimmersatt Kleine Raupe Nimmersatt

(Fotos: Norbert Schmidt)

Heute Morgen haben wir die längste lebendige Raupe der Stadt gemessen! Sie war 8,30 m lang und wurde von vielen kleinen Menschen aus einer langen Menschenkette von Kindergartenkindern zusammengefügt.

Mit viel Spass und Engagement hat der evangelische Kindergarten Stickgras mit vielen kleinen Menschen die „gefräßige kleine Raupe Nimmersatt“ nachgebildet, die dann auch prompt mit Gummibärchen und ähnlichem gefüttert wurde, so dass sie ganz zutraulich wurde.

Winkend zogen die Kinder dann wieder zurück in Ihren Kindergarten.

Mörder mögen keine Matjes! 25.9.2019

Mörder mögen keine Matjes! Mörder mögen keine Matjes! Mörder mögen keine Matjes! Mörder mögen keine Matjes! Mörder mögen keine Matjes!

Heute fand unsere letzte Autorenlesung für dieses Jahr statt!

Zu Gast war Krischan Koch mit seinem im Frühjahr erschienen neuen Kriminalroman, „Mörder mögen keine Matjes“.

Vor ausverkauftem Haus las der Autor von den Ereignissen die im fiktiven Ort Fredenbüll in Schleswig-Holstein mit der Auffindung einer Leiche beginnen und in das herbstliche verregnete Hamburg führen. Hier ist der ganze Einsatz von Thies Detlefsen und seinen Freunden gefordert, denn auf dem Hamburger Kiez laufen die Dinge schnell mal aus dem Ruder, so das Übersicht gefordert ist. Wie Polizeiobermeister Detlefsen es schafft, den Fall aufzuklären, wird hier natürlich nicht verraten.

Es sei nur soviel gesagt, dass sich die Gäste blendend amüsierten und sich gerne auf einen weiteren Besuch von Krischan Koch im kommenden Jahr freuen würden. Mit anderen Worten: ein rundherum gelungener Abend.

Zweiter Schillernder Spaziergang! 28.6.2019

Ein Schillernder Spaziergang

Der gestrige Abend war ein Sommerabend so recht, wie man ihn sich für einen literarischen Spaziergang wünscht. Sonnig, angenehm temperiert und ein Schauspieler, der sich mit Verve in seine Texte stürzt.

Sei es als „Taucher“ aus einer der Schiller Balladen oder den großen Dramen Wallenstein und „Die Räuber“. Interessiert lauschte das Publikum und freute sich über den lauen Sommerabend und die gelungene Verbindung von Kultur, Literatur und Natur. Diesmal drohte kein Gewitter, so dass der Spaziergang endete wie er begann - als Rede an die Zuhörer auf der Bank vor unserer Buchhandlung. Unseren Gästen hat die Veranstaltung viel Freude bereitet, so dass es ein rundherum gelungener Abend war.

Der letzte Termin am 5. Juli ist leider bereits ausgebucht.

Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier:

Ein Schillernder Spaziergang

Der Klavierspieler vom Gare du Nord 29.6.2019

Der Klavierspieler vom Gare du Nord Der Klavierspieler vom Gare du Nord Der Klavierspieler vom Gare du Nord Der Klavierspieler vom Gare du Nord Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Kleine musikalische Matinee zum Erscheinen des Buches von Daniel Katz „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“.

Der Debütroman des französischen Autors erregte in Frankreich so großes Aufsehen, dass er sogleich verfilmt wurde. In dieser Woche ist nun das Buch auch in Deutschland ausgeliefert worden, zeitgleich mit der Vorführung in den großen Kinosälen.

Da uns dieser Roman um den jungen Mann aus der Pariser Vorstadt, der auf einem Klavier am Bahnsteig im Gare du Nord Bachs Präludium und Fuge Nr. 2 in c-Moll so schlafwandlerisch sicher intoniert, so begeistert hat, haben wir uns zu einer besonderen Präsentation entschlossen.

Der 19-jährige Henrik Hellmann, Musikstudent und Pianist an der Oldenburger Carl-von-Ossietzky-Universität, unterhielt in der Zeit zwischen 11:00 und 13:00 Uhr mit eigenen Kompositionen und Improvisationen das interessierte Publikum, das sich vom Stück „Amsterdam“, entstanden im Anschluss an einen Besuch dieser Stadt, besonders angetan zeigte. Als kleine Intermezzi wurden Kostproben aus dem Leben Mathieu Malinskis vorgelesen, die einfach Lust machen auf mehr, auf den Besitz des ganzen Buches.

Übergepäck! 26.6.2019

Übergepäck! Übergepäck! Übergepäck! Übergepäck! Übergepäck!

Am Mittwochabend hatte sich eine Gruppe von rund 30 Zuhörerinnen und Zuhörern versammelt, die interessiert den von uns ausgewählten Buchtipps für die Ferien lauschten.

Von witzig-spannenden und phantastischen Romanen über Krimis bis hin zu Biogrphien und historischen Romanen war für jeden Geschmack etwas dabei. Das Übergepäck für die Reise ist also sicher! Wie immer hat es allen sehr viel Freude bereitet.

Ein Schillernder Spaziergang! 7.6.2019

Ein Schillernder Spaziergang Ein Schillernder Spaziergang Ein Schillernder Spaziergang Ein Schillernder Spaziergang Ein Schillernder Spaziergang

Es galt, dem Wetter ein Schnippchen zu schlagen, was uns auch mit knapper Not gelang. Zwar hatte sich der Himmel gegen Abend immer mehr zugezogen, und es grummelte von Ferne. Der Wettergott hatte jedoch ein Einsehen und ließ uns trockenen Fußes die Buchhandlung erreichen.

Herr Mitternacht spielte voller Vergnügen mit den Zitaten aus den Dramen der Räuber und des Wallenstein sowie verschiedener Balladen. Hier passte natürlich hervorragend der Taucher, den Herr Mitternacht alias Schiller auf der Mauer der Graftterrasse am Speicher rezitierte.

Einige Teilnehmer des Spaziergangs konnten die Schiller-Texte noch selbst auswendig und sprachen diese leise mit. Unseren Gästen hat die Veranstaltung viel Freude bereitet, so dass es ein rundherum gelungener Abend war.

Die weiteren Termine am 28. Juni und 5. Juli sind leider bereits ausgebucht.

Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier:

Ein Schillernder Spaziergang

buch aktuell 4.6.2019

buch aktuell

Literarisches Sextett27.4.2019

Literarisches Sextett Literarisches Sextett Literarisches Sextett Literarisches Sextett Literarisches Sextett

Welttag des Buches!

Bereits zum wiederholten Mal war das literarische Sextett zu Gast in unserer Buchhandlung. Dabei erweitert sich das LESENDE-Sextett gerne mal, so dass zu unserer Veranstaltung am Samstag 12 Kinder der Deutsch-Lese-IG des Max-Planck-Gymnasiums zu Gast waren. Jungen und Mädchen der Klassen 5-6 und als zusätzliche Gäste Viertklässler*innen der Overberg-Grundschule sowie der Bernhard-Rein Schule.

Die Jungen und Mädchen stellten von unserer Buchhandlung zur Verfügung gestellte Bücher vor, die Sie kreativ und witzig präsentierten. Wie schon oft gefiel einigen TeilnehmerInnen die eine oder andere Szene nicht so ganz, weshalb sie kurzerhand neu erdacht wurde. Anna, eine der Vortragenden, würde beispielsweise gerne ein Anti-Stress-Eis für Erwachsene erfinden. Diese Idee kam ihr bei der Lektüre „ Der zauberhafte Eisladen“, der sie sehr begeistert hat.

Es ist bereits ein Running-Gag der IG, dass mein Name in irgendeinem Zusammenhang auftaucht. Überhaupt waren die Kinder und Jugendlichen sehr kreativ in ihrer Arbeit und dem Bestreben, sich mit ihren Büchern zu beschäftigen.

Wie immer gab es für alle Teilnehmenden zur Belohnung neben viel Applaus von den rund 50 Zuhörern auch ein Buchpräsent aus unserer Buchhandlung. Allen Besuchern und Teilnehmern war der Spaß an dieser Veranstaltung anzumerken.

Sehr gut kam auch unsere kleine Überraschung an, allen zahlenden Kunden ein Buchgeschenk zu überreichen. Nett verpackt und beschriftet mit einer kleinen persönlichen Widmung und einem kurzen Hinweis ob amüsant, spannend oder kriminell fanden unsere Gaben rege Nachfrage.

Skalecki Solo! 24.4.2019

Skalecki Solo! Skalecki Solo! Skalecki Solo! Skalecki Solo! Skalecki Solo!

Bei schon fast sommerlichen Temperaturen, die gut zum Handlungsort in Südfrankreich passten, las Liliane Fontaine aus ihrem neuen Kriminalroman „Die Richterin und die tote Archäologin“.

Flavia Leone, die Ausgrabungsleiterin der archäologischen Fundstätte unweit von Montpellier, wird tot aufgefunden. Ihr Gesicht ist mit der Nachbildung einer antiken Maske bedeckt. Die Touristen, die die Leiche an einem Sonntagnachmittag auf dem Gelände gefunden haben, sind mehr als schockiert. Die hinzugerufene Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt stellt erschüttert fest, dass es sich bei dem Leichnam um den ihrer alten Schulkameradin handelt.

Gekonnt spielte die Autorin bei ihrer Lesung vor dem interessierten Publikum mit den Hinweisen, ohne natürlich etwas zu verraten. Die Zuhörer folgten der Lesung gebannt und waren mit ihren Fragen zum Schluss nah am Geschehen und sehr interessiert und ebenso erfreut zu hören, dass Madame le Juge ihre Ermittlungen auch im kommenden Jahr fortsetzen will. Das Publikum darf auf die neuen Krimis gespannt sein.

Ein rundherum gelungener Abend.

999 Frösche wachen auf! 27.3.2019

999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf!

Heute fand vor einer munteren Runde aus Erzieherinnen und interessierten Großeltern sowie Bilderbuchfreunden unser diesjähriger Bilderbuchabend statt. Zur Freude der Anwesenden trugen die abwechslungsreichen Bilderbücher ebenso bei wie die amüsanten und kenntnisreichen Vorstellungen der beteiligten Buchhändlerinnen.

Dabei waren neben Pappbilderbüchern wie „das komische Ei“ für kleine Menschen ab 2 Jahren auch besondere Bilderbücher zum Thema Ausgrenzung im Kindergarten „Der gehört (nicht) dazu“ oder Gewalt in der Familie wie „Angstmann“ vertreten, die sich an ErzieherInnen oder PsychologInnen richten. Natürlich gab es auch noch andere tolle Bilderbücher von der Natur über Gefühle bis hin zum allseits immer wichtiger werdenden Thema Müll dabei.

Teilweise können diese Bilderbücher auch noch in den unteren Grundschulklassen genutzt werden.

Ein kurzweiliger und erkenntnisreicher Abend für alle Beteiligten

Frauen an die Macht! 13.3.2019

Frauen an die Macht! Frauen an die Macht! Frauen an die Macht!

Frauen an die Macht oder 100 Jahre Frauenwahlrecht, so lautete unser Abend zum diesjährigen Weltfrauentag.

Ein kleiner Kreis interessierter Frauen hatte sich eingefunden um der Präsentation zu den vorgestellten Büchern zu lauschen. Dabei reichte die Bandbreite der vorgestellten Titel von Olympe de Gouge, der streitbaren Frauenrechtlerin, die während der französischen Revolution auf dem Schafott landete, über die reichste Revolutionärin Mentona Moser bis hin zu den „Kickass Women“ einer Sammlung von Kurzbiografien. Spannend und kenntnisreich reichte die Auswahl vom Comic bis hin zu den biographischen Romanen der Neuzeit.

Abgerundet wurde der Abend durch aktuelle Sachbücher zum Thema Frau und Gesellschaft.

Frühjahrspost 2019 11.3.2019

Liebe kleine und große Bücherfreunde, die ersten Blumen zeigen schüchtern ihre Blüten, munteres Vogelgezwitscher versüßt uns die Morgenstunden. Mit dem kommenden Frühjahr erwacht auch die Tier- und Pflanzenwelt wieder zum Leben.

Neues aus der Buchhandlung JünemannIn diesem Jahr möchten wir Ihnen unter anderem das liebevoll gestaltete Bilderbuch Geschwister! von Rocio Bonilla ans Herz legen:

Es ist gar nicht so schlecht, zu zweit zu sein ... Geschwister streiten sich nun mal - so auch diese beiden: Sie muss immer alles bestimmen. Er macht alles kaputt. Auf der anderen Seite baut sie die höchsten Türme. Er erfindet die besten Geschichten und gießt fleißig die Blumen. Und am Ende des Tages merken beide, dass es manchmal doch ganz toll ist, einen Bruder oder eine Schwester zu haben.

Rocio Bonilla, die spanische Autorin, lässt jeden ihrer beiden Helden die Geschichte aus eigener Sicht erzählen und gewährt einen liebevollen Blick auf die ganz besondere Beziehung zwischen Geschwistern.

Unter dem Motto 999 Frösche wachen auf! möchten wir Sie gerne zu unserem diesjährigen Bilderbuchabend in der Buchhandlung Sabine Jünemann einladen. Die Veranstaltung richtet sich an alle ErzieherInnen, interessierte Eltern sowie LiebhaberInnen schöner Bilderbücher.

Lassen Sie sich am Mittwoch, den 27. März 2019 um 19:00 Uhr unsere neuen Lieblingsbilderbücher vorstellen.

Der Eintritt an diesem Abend ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.

buch aktuell 7.3.2019

buch aktuell

Außergewöhnliche Vorlesestadt 27.2.2019

Vorlesetag Vorlesetag

(Fotos: Heiko Bahlmann)

Delmenhorst bekam heute den Titel "Außergewöhnliche Vorlesestadt" verliehen. Vor ca. 70 Gästen nahmen Oberbürgermeister Axel Jahnz und Stadtbücherei-Leiterin Anika Schmidt (4. v.l.) den Titel und die Plakette in der Stadtbücherei in Empfang.

Mit ihnen freuten sich (von links): Johanna Hasse (Stiftung Lesen), Christiane Heinemann (Kulturkreis Delmenhorst), Sabine Jünemann (Buchhandlung Jünemann) und Lena Pröv (Die Zeit).