Neues 2018

Benefizaktion für die Tafel 9.9.2018

Benefizaktion für die Tafel

Unser Geschäftsjubiläum, das wir am 31. Oktober 2017 begangen haben, hat heute seinen Abschluss gefunden. Die Benefizaktion mit Johannes Mitternacht als Baron von Münchhausen, für dessen Mitwirkung wir uns hier nochmals bedanken, hat sich gelohnt. Nach Plünderung des Sparschweins, das wir für diesen Zweck zusätzlich aufgestellt hatten, konnten wir heute die von uns aufgerundete Summe von 600,00€ an die Mitglieder der Tafel überreichen. Vertreten wurde diese von Frau Fischer, den stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Busch sowie Herrn Dr. Michael Adam.

Signierstunde mit Emilia Valentina 9.9.2018

Signierstunde mit Emilia Valentina

(Foto: Christoph Becker)

Heute besuchte uns die jüngste Autorin der Stadt, die erst elfjährige Emilia Valentina um ihr neues Buch „Bärlin-Abenteuer im Mittelalter“ zu signieren.

Es gab bereits einige Vorbestellungen, nachdem ihr erstes Buch sehr erfolgreich war, zu dem jetzt die o.g. Fortsetzung erschienen ist. Diese wurde von einigen jungen Leserinnen und Lesern bereits mit Spannung erwartet.

Pressetermin mit Emilia Valentina 1.9.2018

Pressetermin mit Emilia Valentina Pressetermin mit Emilia Valentina Pressetermin mit Emilia Valentina

Erst elf Jahre ist die jüngste Autorin der Stadt!

Emilia Valentina, deren erstes Buch im Frühling erschienen ist, hat ihr zweites Buch fertig gestellt. Dieses Mal reisen die Bärenkinder ins Mittelalter, um dort spannende Abenteuer zu erleben.

Wer gerne ein Autogramm von Emilia für sein Buch haben möchte, darf uns am Kramermarktsonntag besuchen. Dann haben die Geschäfte von 13:00 - 18:00 geöffnet, und Emilia ist in der Zeit von 14:00 - 15:00 Uhr bereit, die gekauften Bücher zu signieren.

Julius-Club 10.7.2018

Julius-Club

Auch in diesem Sommer bekamen wir wieder Besuch von Teilnehmern des Julius Clubs, ein Leseclub, der sich regelmäßig während der Sommerferien in der Stadtbücherei zu besonderen Aktionen trifft.

Eine möglich Aktion ist für die Mitglieder des Clubs die Gestaltung unseres Schaufensters, das wir für einen gewissen Zeitraum gerne zur Verfügung stellen. Mit viel Liebe und Sorgfalt wurde von einer Gruppe geschmückt und dekoriert, so dass vorübergehende Passanten eine bunte Auswahl der von den Mitgliedern gelesenen Bücher bestaunen können.

Valentin zum Dritten! 29.6.2018

Valentin zum Dritten!

Aller guten Dinge sind drei, und so gab es auch bei der letzten Vorstellung wieder ein volles Haus in unserer Buchhandlung.

Ein dankbares Publikum applaudierte den Darstellern zu ihren gelungenen Szenen. Auch in diesem Fall ging es nicht ohne Zugabe, die auch gerne gewährt wurde. Karl Valentins schönes Zitat „Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite“ ist dazu ein schönes Schlusswort.

Für das kommende Jahr planen wir etwas anderes bestimmt ebenso Schönes.

Übergepäck! (Unverzichtbares für den Urlaub) 20.6.2018

Übergepäck! (Unverzichtbares für den Urlaub) Übergepäck! (Unverzichtbares für den Urlaub) Übergepäck! (Unverzichtbares für den Urlaub) Übergepäck! (Unverzichtbares für den Urlaub) Übergepäck! (Unverzichtbares für den Urlaub)

Eine interessierte Runde lauschte unseren Buchvorstellungen für die Reise. Frei nach dem Motto: Ich packe meinen Koffer, und ein Buch muss mindestens hinein, gab es eine bunte Mischung aus Kriminalromanen, Nachdenklichem und leichter Sommerlektüre, die förmlich dazu einluden, doch einfach mal „BLAU“ zu machen.

Dazu gab es eine kleine, feine Melange aus Kinder- und Bilderbüchern, so dass für fast jeden Geschmack etwas dabei war.

Die Zuhörerrunde war zufrieden und zog mit vollen Taschen von dannen. Ein Buch war dann eben doch zu wenig.

Valentin zum Zweiten! 8.6.2018

Valentin zum Zweiten!

Trotz des Stadtfestes und hochsommerlicher Temperaturen war auch unser Zweiter Karl Valentin Abend ausgebucht.

Die beiden Darsteller Anne Pophanken und Johannes Mitternacht in den Rollen ihrer alter Egos Lisl Karlstatt und Karl Valentin brachten das Kunststück fertig, auf kleinstem Raum diverse Umbaumaßnahmen und Kostümwechsel vorzunehmen und so in immer neue Rollen schlüpfen zu können. Der Abend hatte schon fast Heimspielcharakter durch die vielen Freunde der beiden Protagonisten, die an diesem Abend zu Gast waren. Lang anhaltender Applaus erforderte eine kleine Zugabe, die auch gerne gewährt wurde.

Valentin zum Ersten! 1.6.2018

Valentin zum Ersten!

Ein voller Erfolg war der erste Karl-Valentin-Abend!

70 Personen folgten Jens Ullmann, alias Johannes Mitternacht, und Lisl Karlstatt, alias Anne Pophanken auf den Spuren Karl Valentins und Liesl Karlstatt in deren diversen alter Egos z.B. in Apotheke oder Schreinerei. Einfach sagenhaft!

Sie alle wussten der Theaterpädagoge und Schauspieler und seine mimisch und zungenbrecherisch-versierte Partnerin kongenial nachzustellen, so dass es manchmal schon unheimlich wirkte, wie nahe sie dem großen Komiker und seiner damaligen Partnerin kamen. Das Publikum dankte es ihnen mit langanhaltendem Applaus.

Gut unterhalten verließen die Gäste gegen 22:00 Uhr unsere Buchhandlung, schon gespannt auf weitere Veranstaltungen.

Frühlingszauber! 27.5.2018

Emilia Valentina liest Emilia Valentina liest Emilia Valentina liest

Der 1. Frühlingszauber wurde vom Wetter dominiert. Heiß und gleißend schien die Sonne vom Himmel, so dass ein leckeres Slusheis der Soroptimistinnen vom SI-Club Delmenhorst guten Absatz fand. Auch wenn viele Besucher in diesem Jahr lieber das Schwimmbad aufsuchten, war es ein Besuchermagnet für jung und alt - nicht nur für die Delmenhorster Bürgerinnen und Bürger, sondern auch für BesucherInnen aus dem Umland.

Viele Interessierte ließen sich auch das erste Buch der jüngsten Delmenhorster Autorin signieren.

Der Club der Soroptimistinnen SI-Delmenhorst war mit einem Stand neben der Buchhandlung vertreten, verkaufte eifrig Marmeladen, Chutneys und Fruchtessige, um mit den erwirtschafteten Erlösen den Fonds zur Unterstützung für die Delmenhorster Grundschulbüchereien aufzufüllen.

Buch zum neuen Datenschutz 25.5.2018

Das Buch Erste Hilfe zur Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen und Vereine wird vom Bayrischen Landesamt für Datenschutzaufsicht herausgegeben.

Neues aus der Buchhandlung JünemannErste Hilfe zur Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen und Vereine.

C.H.Beck, 5,50 €



Verbannte Dichter16.5.2018

Verbannte Dichter Verbannte Dichter Verbannte Dichter

85 Jahre Bücherverbrennung in diesem Jahr! Ein trauriges Jubiläum. Da machte es sich doch gut, auch auf andere verfemte Schriftsteller hinzuweisen, die nicht regimekonform waren, wie z.B. Ossip Mandelstam mit seinem Stalin-Epigramm oder Antonio Skarametas wunderbarer Roman über Pablo Neruda und seinen Briefträger „Mit brennender Geduld“.

Auch die nicht mehr erwünschten Literaten der Deutschen boten ein breites Spektrum. Stefan Zweigs „Die Welt von Gestern“ mit einem Abgesang auf die Welt der schönen Künste und der Zuneigung ebenso wie Joseph Roths „Hiob“, eine Beschreibung der untergegangen Welt des Judentums.

Die Liste hätte sich beliebig verlängern lassen. So sei zum Schluss nur noch Erich Kästners geheimes Kriegstagebuch „Das blaue Buch“ erwähnt, das ebenso eindrücklich wie mahnend ist.

Eine interessierte Zuhörerrunde lauschte gebannt der Präsentation.

Pressetermin für Karl Valentin5.5.2018

Pressetermin für Karl Valentin

In diesem Februar jährt sich der Todestag Karl Valentins zum 70. Mal!

Aus diesem Anlass schlüpft Johannes Mitternacht in die Rolle Karl Valentins, begleitet natürlich von Liesl Karlstatt, seiner wunderbaren Partnerin.

Weitere Infors unter Veranstaltungen

Aufführungsrechte: DREI MASKEN VERLAG MÜNCHEN

Anke Bär liest aus "Kirschendiebe"5.5.2018

Anke Bär liest aus Kirschendiebe Anke Bär liest aus Kirschendiebe Anke Bär liest aus Kirschendiebe Anke Bär liest aus Kirschendiebe Anke Bär liest aus Kirschendiebe

Trotz sommerlicher Temperaturen am Samstagnachmittag war eine große Runde Interessierter gekommen, um Anke Bär zu lauschen, die aus ihrem Jugendroman „Kirschendiebe“ las.

Anschaulich erzählte die Autorin aus der Kinder- und Jugendzeit ihrer Mutter und deren Geschwistern zur Nachkriegszeit. Die passenden Illustrationen stammen auch von ihr.

Diese Zeit, die für unsere Großeltern Entnazifizierung und auch Wiederaufbau bedeuteten, war für Kinder zumeist eine herrliche Zeit. Wunderbar unbeaufsichtigt erfanden sie neue Spiele, bauten sich eigenes Spielzeug und fanden das alte Ererbte, wie Zinnsoldaten, herrlich, ganz zu schweigen von der Freizeit die ihnen vergönnt war. Trotzdem gab es Situationen, in der auch die Mithilfe der Kinder erforderlich war und sei es nur das Sammeln von Beeren, Früchten und Holz zum Heizen.

Die interessierten Nachfragen waren so zahlreich, dass einige Zuhörer gar nicht aufhören mochten zu fragen und vor allem dann auch das Buch selbst besitzen wollten, am liebsten signiert, um nochmal die spannendsten Stellen nachzulesen. Als Beitrag zu feierlichen Wiedereröffnung der Fußgängerzone nach der Neupflasterung war unsere Lesung ein besonderes Bonbon, die auch noch kurzentschlossene Gäste anzog.

Eine kleine Menge signierter Bücher kann noch erworben werden.

999 Frösche wachen auf!25.4.2018

999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf! 999 Frösche wachen auf!

Auch die 6. Auflage des Bilderbuchabends 999 Frösche wachen auf war wieder ein toller Erfolg. Viele Erzieherinnen, aber auch andere Bilderbuchinteressierte verbrachten einen vergnügten Abend bei Gebäck und Getränken.

Bei den vorgestellten Bilderbüchern war vom Pappbilderbuch bis zum ernsthaften Bilderbuch für Erwachsene alles dabei, was das Herz erfreute. Entsprechend fühlten sich unsere Gäste gut unterhalten nach einem doch für Erzieherinnen sehr langen Arbeitstag.

Literarisches Quartett21.4.2018

Literarisches Quartett Literarisches Quartett Literarisches Quartett Literarisches Quartett Literarisches Quartett

Am Samstag vor dem Autofrühling war - wie in den vorvergangenen Jahren auch - wieder das literarische Sextett zu Gast.

Die Schul-AG des Max-Planck-Gymnasiums mit ihrer Fachlehrerin Julia Pietyra boten wieder eine beeindruckende Vorstellung. Abwechselnd stellten die Kinder und Jugendlichen ihre Lieblingsbücher des zu Ende gehenden Schuljahres vor, wobei einige ein sagenhaftes komödiantisches Talent entwickelten, so dass die rund 50 Zuhörer und Zuhörerinnen wie gebannt auf ihren Plätzen saßen.

Frühjahrspost 2018 26.3.2018

Liebe kleine und große Leute,

endlich ist der Frühling da! Deswegen möchten wir jungen und junggebliebenen Bücherfreunden die Geschichte Die Krähen von Pearblossom vorstellen.

Ganz fleißig legt Frau Krähe jeden Vormittag ein Ei. Doch wenn sie am Nachmittag voller Freude vom Einkaufen heimkommt, ist ihr Nest immer leer. Immer wieder von neuem verschlingt die Nachbarschlange das innig geliebte Gelege.

Frau Krähe ist verzweifelt und bittet ihren Mann um Hilfe. Die freche Nachbarin muss gestoppt werden, und dafür würde die erzürnte Vogeldame sogar über Leichen gehen. Zum Glück hält ihr Gatte nichts von Gewalt und berät sich zunächst mit seinem Freund, dem Uhu. Gemeinsam versuchen sie, die gefräßige Schlange zu überlisten.

Welchen Trick die Freunde ersonnen haben, und ob die Geschichte ein gutes Ende findet, können Sie in dem Buch Die Krähen von Pearblossom von Aldous Huxley nachlesen. Diese besondere Geschichte zeigt, wie wichtig es ist, seinen Mut zusammenzunehmen und Widerstand zu leisten.

Sie wartet in unserer Buchhandlung auf geneigte Leser ab 4 Jahre.

Neues aus der Buchhandlung JünemannAldous Huxley: Die Krähen von Pearblossom.
FISCHER Sauerländer, 14,99 €


Ab sofort bei uns erhältlich!

Unter dem Motto: 999 Frösche wachen auf möchten wir Sie gerne zu unserem diesjährigen Bilderbuchabend in der Buchhandlung Sabine Jünemann einladen. Die Veranstaltung richtet sich an alle ErzieherInnen, interessierte Eltern sowie LiebhaberInnen schöner Bilderbücher. Lassen Sie sich am Mittwoch, den 25. April 2018 um 19:00 Uhr unsere Favoriten unter den neuen Bilderbüchern vorstellen.

Der Eintritt an diesem Abend ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Frauen mit Elan 7.3.2018

Frauen mit Elan Frauen mit Elan Frauen mit Elan Frauen mit Elan Frauen mit Elan

Eine kleine interessierte Frauenrunde hatte sich aufgemacht und Grippalen Infekten und Schnupfen getrotzt, um sich Frauen mit Elan vorstellen zu lassen. Die Auswahl der vorgestellten Frauen reichte von der Modeschöpferin über Malertöchter und Medizinerinnen, eine gründete den ersten Soroptimist International Club in Berlin 1930, Edith Peritz sowie die Gründerin des ersten Zonta-Clubs in Hamburg 1931, der Juristin Magdalene Schoch bis zur Verlegerin der Washington Post, Katharine Graham, ganz zu schweigen von Clärenore Stinnes, die mit ihrem Mechaniker in einem Automobil die Welt umrundete.

Ein amüsanter und informativer Abend, der Lust darauf machte diese uns nur zum Teil bekannten Frauen wiederzuentdecken.